SERDI STronik

Weltweit führend im Bereich der Zylinderkopfbearbeitung, dank seiner patentierten Zentriersysteme auf Luftkissen, ist SERDI auch führend bei den CNC-gesteuerten Sitzbearbeitungssystemen mittels Interpunktion und CBN-Werkzeugen.

Aufgrund der technologischen Innovationen der letzten Motoren bemerkte Serdi eine wachsende Nachfrage nach Maschinen, die in der Lage sind, Ventilsitze mit immer härteren Materialien zu bearbeiten. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen, und deshalb bietet Serdi neue, an diese Problematik angepasste Lösungen an.

Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet Serdi mit einem weltweit führenden Hersteller von Präzisionswerkzeugen zusammen: Komet. Dieses berühmte deutsche Unternehmen hat kürzlich Geräte und Motoren der Induktionstechnologie entwickelt, um Bewegungen der U-Achse zu erzeugen und zu steuern. Dieses patentierte System wird Komtronic genannt.

Es wurde bisher vor allem auf CNC-Bearbeitungszentren eingesetzt. Zu den Kunden der Komtronic gehören insbesondere OEM-Fahrzeughersteller.

Serdi kooperiert mit Komet bei der Integration der Komtronic-Technologie in die neuen Maschinen, die für Umbauten oder Tuner konzipiert sind. So entstand die STroniK, die auf dem intrinsischen Wissen jedes Partners basiert. Die STroniK ist eine Maschine von hoher Genauigkeit, die durch die Kombination der Spitzentechnologie der Werkzeugmaschine in Bezug auf Mechanik, CNC-Steuerung und Leistungsmotoren entwickelt wurde.

Die Zuverlässigkeit der STroniK wird durch die Tatsache garantiert, dass jede Komponente der Maschine seit mehreren Jahren in anderen Anwendungen eingesetzt und erprobt wurde.

Pasted Graphic 1

Die STroniK erfüllt alle diese Anforderungen. Der Induktionsmotor erzeugt kein Spiel bei minimalem Temperaturanstieg. Der Hohlspindelmotor hat eine integrierte Kühlung, die bei Bedarf aktiviert werden kann. Die STroniK ermöglicht eine maximale Ausnutzung der Maschine, ohne hohe Temperaturen zu erzeugen.

Das Profil des Sitzes muss beibehalten werden, es ist wichtig, dass die Interpolation der Achsen U und Z regelmäßig und konstant ist. Diese Interpolation erfordert Steuerungselemente dieser Achsen. Die STroniK und die Siemens-CNC erreichen das gewünschte Ergebnis für jede Form von Sitz- und Vorkammer-Kanälen.
Schließlich sollte das Gewicht des eingebetteten Systems minimal sein. Die von Komet entwickelte Technologie des Transfersteuersignals und der Leistungsinduktion hat dazu beigetragen, das Gewicht zu minimieren und eine optimale Position der Motorsteuereinheiten und der Bewegung des Werkzeugs zu definieren.
Das Komtronic-System einschließlich des Induktionsmotors und der Linearbewegung wiegt nur 7,2 kg. Dieses Gewicht ist gleichmäßig über und unter der Kugel verteilt, was eine Handlichkeit und eine Selbstzentrierung von hoher Genauigkeit ermöglicht.

Pasted Graphic 2

Die Z- und U-Achsen werden von einer Standard-CNC-Produktreihe von Siemens 802D / 840D /828 D digital gesteuert, in völliger Übereinstimmung mit den Verstellmotoren dieser beiden Achsen.

Die CNC 828D steuert bis zu 8 Achsen, um die Bearbeitung des Zylinderkopfes in einem automatischen Zyklus zu erreichen.